SCHNEIDKANTENPRÄPARATION

Wir passen die Schneidkanten individuell jedem einzelnen zu zerspanenden Material an. Diese Präparation ist absolut notwendig, um eine optimale Zerspanung prozesssicher zu erreichen.

KANTENVERRUNDUNG

Um bei der Kantenverrundung ein optimales Ergebnis zu erzielen, wählen wir aus den verschiedenen Verfahren die ideale Lösung für das jeweilige Werkzeug aus. Wir achten auch genau auf die richtige Form der Schneidkantenverrundung, denn sie hat einen ganz großen Einfluss auf das Zerspanverhalten.

Man kann entweder die Standzeit des Werkzeugs verlängern oder die Prozesskräfte verringern. Die Verrundung ist auch bedeutsam in Bezug auf den Kolk- oder den Freiflächenverschleiß.

MIKROSCHNEIDEN

Die Mikroschneide ist direkt abhängig von der Art der Kantenverrundung bzw. der geschliffenen Schneidkante.

Wir messen mit dem GFM-Schneidkantenmessgerät die Schneidkante. Damit ist nicht nur die Form der Kante messbar, sondern auch deren Qualität. Kein anderes Gerät ermöglicht es so einfach und schnell, die Geometrie darzustellen.

Der Vorteil für Sie als Kunde: Sie erhalten schnell und preiswert wichtige Informationen über Ihr Zerspanwerkzeug. Auch lassen sich wichtige Erkenntnisse über das spätere Einsatzverhalten gewinnen. Oft ist unklar, warum bei gleichen Werkzeugwinkeln große Unterschiede bei Standzeit, Spanbildung, Oberflächengüte und Einsatzverhalten entstehen.

Diese resultieren häufig aus Form und Qualität der Mikroschneide. Nur durch eine prozessfähige und prozesssicher gestaltete Schneidkante können Sie Ihre Werkzeuge optimal, das heißt gewinnbringend, in Ihrer Fertigung einsetzen.

SCHLEPPSCHLEIFEN

Eine Methode der Schneidkantenpräparation ist das Schleppschleifen.

Wir verwenden dazu eine Anlage der Firma Otec. Dabei werden die Fräser in einem abrasiven Scheuermedium in einer genau definierten Bewegung und vorgegebenen Zeit an der Schneidgeometrie geglättet.

Bei der Herstellung von Hartfräsen ist dieses Verfahren absolut notwendig. Bei Bohrwerkzeugen dagegen hat dieses Verfahren gewisse Nachteile. Deshalb verwenden wir hier das Diamant-Bürstverfahren direkt auf der Werkzeugschleifmaschine.